1. EXXETA
  2. /
  3. Aktuelles

"Deine Region, deine Daten" – VKU Hackathon 2019 in Berlin

In dieser Woche veranstaltete der Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) seine Verbandstagung, die Leitveranstaltung der Kommunalwirtschaft in Deutschland, in Berlin. Parallel zur Tagung organisierte EXXETA für den Verband den VKU Hackathon 2019 unter dem Motto „Deine Region, deine Daten“.

Ziel des Hackathons war es, von Sonntag bis Dienstag – also innerhalb von 48 Stunden – in interdisziplinären Teams datengestützte Ideen für die Anwendung von neuen Technologien in der kommunalen Wirtschaft zu entwickeln. Dabei galt es, strukturiert Probleme zu lösen, Potenziale zu identifizieren, Prototypen zu bauen und schliesslich vor einer Jury und dem grossen Plenum zu präsentieren.

Den 32 Teilnehmern, verteilt auf neun Teams, gelang es auf eindrucksvolle Weise, den anwesenden Vertretern der kommunalen Unternehmen aufzuzeigen, dass sich im Rahmen eines Hackathons innerhalb kürzester Zeit relevante und praxistaugliche Ergebnisse erzielen lassen.

In der Vorbereitung zum Hackathon konnte EXXETA fünf externe Partner gewinnen, die für die Challenges relevante Daten aus ihrem Datenbestand zur Verfügung stellten: die Wasserwerke Leipzig, die Stadt Freiburg, die DB Smarty City, die Cognigy GmbH aus Düsseldorf und die MIT.BUS GmbH der Stadt Giessen. Diese Partner stellten nicht nur Daten zur Verfügung, sondern formulierten im Rahmen der Challenges auch die Aufgaben für die teilnehmenden Teams, wie etwa den Wasserverbrauch einer Stadt durch den Einbezug externer Variablen wie Klimadaten vorherzusagen oder durch die Analyse der Bewegungsdaten von Bussen Stauverlustzeiten zu ermitteln und die Verkehrsnetzplanung zu optimieren.

Nach eineinhalb Tagen Prototypen-Entwicklung haben alle Teilnehmer am Dienstagmorgen ihre Ideen einer sechsköpfigen Jury vorgestellt. Die vier besten Teams erhielten anschliessend die Chance, ihre Ergebnisse vor 1.000 Zuhörerinnen und Zuhörern im grossen Plenum zu pitchen. Das Siegerteam wurde per Live-Abstimmung über eine Web-App gekürt und konnte sich, zusammen mit den Zweit- und Drittplatzierten, über Preise im Gesamtwert von 5.000 Euro freuen.

Den ersten Platz belegte das Team „BTD“ mit einer Lösung, um die Prognose für den stark schwankenden Wasserverbrauch in Leipzig zu verbessern. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Teams „freimove“ sowie „ACDC“ und „stauweg“, die sich den dritten Platz teilten.

 

 

X