'
  1. EXXETA
  2. /
  3. The new normal
  4. /
  5. Digitale Transformation
  6. /
  7. Veränderungsmanagement (Change Management)
Change Management Header

Veränderungsmanagement

Menschen als Erfolgsfaktor eines Wandels

Der Faktor Mensch spielt eine tragende Rolle für den Erfolg jedes geplanten sowie ungeplanten Wandels. Das Veränderungsmanagement ergänzt den Menschen als wesentlichen Aspekt bei der Planung und Durchführung einer Transformation, egal ob kulturell, technisch oder organisatorisch. 

Warum Veränderungen auf
Unbehagen treffen?

Strukturen und Prozesse innerhalb der Organisation werden aufgrund sich verändernder Markt- und Kundenbedürfnisse stetig angepasst. Dieser Prozess wird oftmals mit einem hohen Tempo und vergleichsweise geringer Kommunikation vollzogen – und plötzlich befinden sich Mitarbeiter und Teams in neuen Arbeitsweisen, Teamstrukturen sowie Verantwortlichkeiten und stehen vor der Herausforderung, sich hieran anzupassen und gleichzeitig das Tagesgeschäft aufrecht zu erhalten. Nicht selten geht mit Veränderungen, die nicht wirksam begleitet werden, eine Ungewissheit einher, die vielerlei Auswirkungen auf die Arbeitsleistung, Organisation, Unternehmenskultur und den Gemütszustand der Beteiligten hat. Angst, Widerstand, sinkendes Vertrauen und geringe Motivation sind hier Warnsignale, die dazu führen können, dass Projekte in Schieflage geraten. 

Veränderungsmanagement schafft dabei Abhilfe und dient der Erkenntnis, dass Veränderungen wichtig sind, neue Chancen bieten und einen spannenden fortlaufenden Entwicklungsprozess darstellen können.

Veränderungen sind allgegenwärtig,
wichtig und ein fortlaufender Entwicklungsprozess

Die Fähigkeit, Veränderungen erfolgreich zu managen und umzusetzen wird Organisationen als eine der wichtigsten Kernkompetenzen zugeschrieben, da negative Auswirkungen auf Produktivität, Reputation und Fluktuation so ausgehebelt werden. 

Veränderungen erfolgreich zu gestalten ist kein Selbstläufer, sondern sollte in Form von Veränderungsmanagement, auch Change-Management genannt, einen elementaren Baustein jeder Transformation darstellen. 

Unsere Erfahrung zeigt: Der Schlüsselfaktor, um Veränderungen als langfristigen Erfolg im Unternehmen umzusetzen, ist der Mensch. Wenn das Verständnis zur Notwendigkeit der Veränderung fehlt sowie die Akzeptanz der Beteiligten nicht vorhanden ist, bleibt die Umsetzung und Anwendung selbst der besten Lösung aus. 

Er­hö­hen Sie die Ver­än­de­rungs­be­reit­schaft in Ih­rer Or­ga­ni­sa­ti­on und stel­len Sie da­mit die Wei­chen für eine Kul­tur, um Ver­än­de­run­gen of­fen ent­ge­gen zu tre­ten und sie als Chan­ce für ei­nen leis­tungs­stär­ke­ren Ziel­zu­stand an­zu­se­hen.

Change Maker? Yes, I am!

Wir begleiten unsere Kunden vor, während und nach Veränderungen, helfen ihnen Neuerungen zu verankern und sich gleichzeitig flexibel für neue Anpassungen aufzustellen. 

Situativ anpassbar, individuell und iterativ. 

Unser Erfolgskonzept baut auf bestehenden und etablierten Beratungsmethoden auf und wird an die jeweils individuelle Kundensituation angepasst. Wir unterstützen branchenübergreifend mit einer ganzheitlichen Betrachtungsweise und greifen dabei auf interdisziplinäre Projekteinsätze in unterschiedlichen Bereichen, Branchen sowie auf intern erprobte Change Projekte zurück. 

Wir begleiten Sie punktuell in der Analyse, Planung, Umsetzung oder Stabilisation sowie entlang des gesamten Veränderungsprozesses. Hierbei übernehmen wir Rollen vom Mediator bis hin zum Change Manager und begleiten anhand zielgerichteter Maßnahmen zur Steigerung der Veränderungsbereitschaft sowie der Akzeptanz der Beteiligten hin zu selbstorganisierten Teams mit einer Fehlerkultur und einem offenen Mindset für anstehende Veränderungen. 

 


Unser Vorgehen im Überblick


Kulturwandel

Ganzheitlich verstehen und verankern durch …

  • Coaching: Einzel- & Teamcoaching
  • Schulungen: Präsenz & E-Learning-Einheiten Aufbau
  • Transition Team: Change-Agents Selbstorganisation
  • Agile Methoden
Mindset + Werte

Beteiligung schaffen & Motivation entfachen durch …

  • Lernkultur: SOLL-IST-Analyse, Maßnahmen zur Umsetzung, Begleitung zu neuen Rollen
  • Selbstorganisation: methodisch zur Selbssteuerung &- führung
  • Commitment, Vertrauen, Respekt, Wertschätzung
  • Konfliktmanagement: Gesprächs-führungstechniken, Lösungsraum schaffen
  • Stakeholdermanagement
  • Förderung des Wissenstransfers: unterschiedliche Formate & Kanäle
Kommunikation

Wissen & Verständnis schaffen, über alle Hierarchien hinweg, rational & emotional durch …

  • Begleitung von Milestone Events
  • Durchführung von Workshops
  • Unterschiedliche Kommunikationsformate:
    Newsletter/Podcast/Vidcast
  • Begleitung von Dialoginterviews / Surveys zur Evaluierung
  • Betreuung von Change-Foren (z. B. im Intranet)
  • Feedbackkultur

Und so kann es in der Praxis aussehen:

Auszüge aus dem Vorgehen bei und mit unseren Kunden.

Montagmorgen, die Mitarbeiter:innen der Vertriebsabteilung unseres Kunden – ein national etabliertes Medienunternehmen – öffnen Ihre Excel-Tabelle, in der die Kunden verwaltet werden und starten ihren Tag damit, Ihre Bestandskunden zu kontaktieren und die besprochenen Inhalte in der Excel-Tabelle zu pflegen. 

Damit soll jetzt Schluss sein – Das Management des Unternehmens hat entschieden: Es wird eine neue Software-Lösung geben. Keine Excel-Tabellen mehr, keine redundante Datenpflege. Die neue Software-Lösung soll der Mannschaft helfen, spielerisch leicht ihren Sales-Alltag zu organisieren, Kunden zu kontaktieren und die Bedürfnisse der Kunden im System zu pflegen. Das alles soll dazu beitragen, den komplexen Anforderungen der Kunden noch schneller und besser gerecht zu werden.

Das Management verkündet bei einer Versammlung diese frohe Botschaft: Es wird mit der neuen CRM-Software eine neue große Veränderung im Vertriebsbereich geben! 

Zur Verwirrung des Managements stößt dieses Vorhaben jedoch nicht auf Freudensprünge, sondern nur auf eines – Angst – Angst vor der Veränderung. Es kommen Fragen auf wie: "Wird mein Job dann überhaupt noch benötigt?" "Was passiert, wenn ich mich mit der neuen Technologie nicht zurechtfinde?" "Ich arbeite schon so lange in dem Unternehmen, warum muss sich denn etwas ändern, es funktioniert doch alles?"

Und genau hier knüpft ein gutes, konzeptionell durchdachtes Change-Management an. Es geht darum, Mitarbeiter:innen vor, während und nach der Veränderung zu begleiten. Change-Trainer haben dabei die Aufgabe, Mitarbeitende sukzessive Schritt für Schritt an das neue System heranzuführen, um ihm die Angst zu nehmen. Durch gezielte Instrumente und Methoden wie bspw. Test-Umgebungen, visuell aufbereitete Lernunterlagen und E-Learnings wird den Mitarbeiter:innen in einer gefahrenfreien Zone Inhalt vermittelt. 

Wenn diese Maßnahmen optimal durchgeführt werden, ist es ein Kinderspiel, der Belegschaft die Angst zu nehmen bzw. diese in Freude zu transferieren. 

Der Erfolg jeder Veränderung kann nur erreicht werden, wenn die Mitarbeiterin und der Mitarbeiter in den Vordergrund gerückt wird. 
 

Unser Kunde – ein mittelständiges Beratungshaus – möchte nun Scrum und Kanban in seinen Teams in einer 200-köpfigen Abteilung verankern, um schneller auf Veränderungen im Markt zu reagieren und sich seine Marktposition auch zukünftig zu sichern und auszubauen. Im Zuge der Bekanntmachung und Einführung der geeigneten Methode in den Softwareentwicklungs- und Betriebsteams liegt der Fokus auf der Verankerung eines agilen Mindsets und agilen Werten. Damit setzen wir den Rahmen, um die angestrebte Methode in den Arbeitsalltag der Mitarbeiter:innen zu verankern. Ziel ist es, den eigenen Mitarbeiter:innen einen größeren Entfaltungsraum zu geben und Selbstbefähigung zu gewährleisten. 


Menschen helfen Menschen.  

Eigeninitiative, Verantwortung und die gegenseitige Unterstützung der Mitarbeiter:innen sind die treibenden Faktoren einer erfolgreichen Veränderung. 

Durch das Aufsetzen von Werkstattgesprächen, firmeninternen Podcasts mit Fail-Fast-Learning-Sessions für die Besprechung wesentlicher Erkenntnisse zum aktuellen Wandel hin zur Agilität sowie dem Aufbau von themenbezogenen Communities of Practice (CoPs) zum konkreten und team-übergreifenden Austausch im Dialog der anstehenden Herausforderungen, haben wir Eigeninitiative und Verantwortung der Mitarbeiter:innen aktiv vorangetrieben. So entsteht Transparenz innerhalb der Abteilung, Werte werden aktiv in die Organisation hineingetragen, Kolleg:innen können Synergien nutzen, gemeinsam an Lösungsfindung arbeiten und von bestehenden Erfahrungen profitieren.  

Ein weiterer bedeutender Aspekt für die Begleitung von Veränderungen in der Organisation ist die Beleuchtung der agilen Führungsrolle.  


Menschen folgen Menschen.

Wenn das obere und das mittlere Management sowie die Vorgesetzten Agilität nicht vorleben, wie können es die Mitarbeiter:innen dann für sich in ihren Teams etablieren? Die Wichtigkeit eines durchdringenden agilen Mindsets ist für die Orientierung der Mitarbeiter:innen und für die Nachhaltigkeit des Veränderungsprozesses von großer Bedeutung. Führungskräfte müssen sich in den möglicherweise neuen Rollen zurechtfinden, die fachliche Führung als Product Owner und Servant Leadership, als Scrum Master sowie die hierarchische organisatorische Führung getrennt betrachten. Hier ist es uns wichtig, speziell auch Projekt-, Team- und Abteilungsleiter durch unsere langjährige Erfahrung eng auf Basis von 1-zu-1 Coachings, Gruppendiskussionen und speziellen interaktiven und praxisnahen Seminaren situativ auf ihre Bedürfnisse hin abgestimmt abzuholen und zu begleiten. Hierbei hilft uns die Methode "Liberating Structures" für neue Erkenntnisse und die Lotusblüten-Methode für die Generierung neuer Ideenansätze. 

Agile Führung, in der den Mitarbeiter:innen mehr Verantwortung übertragen wird, kann zunächst ein Gefühl der Machtverlust bei den Führungskräften auslösen. Der Fokus der Verantwortlichkeiten von Führungskräften verschiebt sich jedoch nur Richtung Befähigung anderer. Dies als Führungskraft zu erkennen, ist maßgeblich für den Erfolg der Veränderung. Hierzu bilden unsere interaktiven Seminare zu "Servant Leadership" die Grundlagen der Führung für selbstorganisierte Teams. In Workshops werden mithilfe von Ballpoint-Games und anderen interaktiven Beispielen für den Arbeits-Durchsatz von Teams und den Aufbau zu abhängigen Einheiten mit den Führungskräften und Verantwortlichen die Rahmenbedingungen für das ideale Teamsetting erarbeitet und spielerisch durchgeführt. Durch die verschiedenen Szenarien erleben Führungskräfte, wie sich das für sie auswirken kann. Zusätzlich wird auf die jeweilige Teamsituation durch ein begleitendes 1-zu-1 Coaching mit der involvierten Führungskraft eingegangen und die Veränderung so unterstützt.  


Lernkultur ist ein weiterer entscheidender Teil der Veränderung in Organisationen. Diese soll etabliert und gelebt werden. Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch und jedes Team größeres Potenzial in sich trägt, als angenommen wird.  

Hier ist vor allem der Blick auf das Positive wichtig. Denn in jedem Fehler liegt enormes Lernpotential. Mit Hilfe von Appreciative Inquiry, Wertschätzungsduschen, Kudo-Karten und anderen Methoden stärken wir das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Motivation der Mitarbeiter:innen, Dinge zu bewegen und die Organisation innerhalb ihres Wirkungskreises voranzubringen. Denn wir können nur dann Menschen bestätigen, bewegen und begleiten, wenn sie selbst auch die Schritte gehen wollen. 

In unseren praxisnahen Trainings & Workshops bringen wir Ihnen die Inhalte rund um das Thema Veränderungsmanagement näher. Dabei kombinieren wir Theorie und Praxis und befähigen Sie, das Wissen in die Praxis umzusetzen. 
 

THINK.BUILD.MAKE.CHANGE

„Wir unterstützen Sie dabei, den Wandel erfolgreich zu gestalten“

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren

Agile Methoden

Wir sind Ihr Part­ner für die Ein­füh­rung agi­ler Me­tho­den und de­ren Um­set­zung in Ih­ren in­di­vi­du­el­len Pro­jek­ten.

Transformationen

Wir sind als Tech­no­lo­gie- und Me­tho­den­part­ner für Sie da. Ob Be­ra­tung, Coa­ching, Trai­nings und oder die kon­kre­te Um­set­zung –​ wir ge­stal­ten part­ner­schaft­lich mit Ih­nen Ihre Zu­kunft!​

Digitale Produktentwicklung

Wir set­zen Ihre Idee als di­gi­ta­les Pro­dukt um. Von der Idea­ti­on über De­sign und Ent­wick­lung bis zum Roll-out – al­les aus ei­ner Hand.