1. EXXETA
  2. /
  3. #WirVsVirus

#WirVsVirus

#WirVsVirus ist der größte Hackathon in der deutschen Geschichte, organisiert von der Bundesregierung und sieben sozialen Initiativen. Mehr als 20 unserer EntwicklerInnen, Data Scientists, UX Experten und Agile Coaches beteiligten sich in den vergangenen 48 Stunden an der Suche nach digitalen Lösungen für die aktuellen Herausforderungen. Wir sind sehr stolz auf unsere Kolleginnen und Kollegen, die sich in ihrer Freizeit mit so viel Leidenschaft für einen guten und wichtigen Zweck engagieren.

An folgenden fünf Projekten haben Expertinnen und Experten von EXXETA und anacision mitentwickelt.

we.help | 04-Verteilung von HelferInnen

Viele Menschen wollen helfen. Allerdings ist die Koordination schwierig und Leitstellen unter 110 oder 112 sind für Notfälle vorgesehen. Die Hilfsorganisationen in Deutschland sind etabliert und gut aufgestellt. Jedoch ist die Hürde, in der aktuellen Situation freiwillig zu helfen, immens hoch. Die Auswahl einer bestimmten Organisation fällt vielen Menschen am schwersten, junge Menschen werden dadurch eventuell abgeschreckt. Wir wollen das ändern mit der Plattform we.help!

Weitere Informationen zum Projekt

SUTI | 17-Supermarkt Status

Für Supermärkte besteht aktuell die Herausforderung, den großen Ansturm von Kunden mit dem Social Distancing zu vereinbaren. Um letzterem nachzukommen, lassen viele Supermarktbetreiber nur noch eine begrenzte Anzahl von Kunden zur gleichen Zeit einkaufen. So entstehen vor den Supermärkten nicht nur lange Warteschlangen, sondern für Kunden auch zusätzliche Ansteckungsmöglichkeiten. Wie können wir das Einkaufen nun neu organisieren, um es für Kunden und Supermarktmitarbeiter unkompliziert und sicher zu gestalten?

SUTI ist ein System, mit dem Kunden ihren Einkauf planen können, indem sie im Voraus ein Ticket für Ihren Besuch im Supermarkt buchen. Mithilfe dieses Tickets können sie den Supermarkt innerhalb ihres gebuchten Zeitfensters direkt und ganz ohne Wartezeiten zu betreten. Dies gewährleistet für die Kunden einen stressfreien und komfortablen Einkauf. Das kommt sowohl den Kunden als auch den Supermärkten und ihren Angestellen zu Gute.

Weitere Informationen zum Projekt

KommunenInfohub | 37-Öffentliche Verwaltung

Wir möchten eine kommunale Daten-Plattform bauen, in der Daten zu allen verwaltungsrelevanten Einrichtungen und Prozessen zusammengeführt werden können. Dazu zählt z. B. die medizinische Ausstattung, Fallzahlen zu positiven Tests, Status der Versorgungseinrichtungen und Sicherheitsbehörden. Die Daten sollen automatisiert erfasst, aufbereitet und in Handlungsanweisungen umgesetzt werden. So wird die Verwaltung entlastet, Entscheidungsträger werden unterstützt und überregionale Zusammenarbeit ermöglicht. Die Plattform soll Standardbausteine enthalten, die die Datenerfassung, -visualisierung und auch den Daten-Austausch vereinfachen. Kommunen benötigen kein tiefgreifendes IT- oder Data-Science-Wissen, sondern können direkt loslegen! Durch den modularen Ansatz kann die Plattform auf die Bedürfnisse der jeweiligen Kommunen zugeschnitten und auch erweitert werden.

Weitere Informationen zum Projekt

Offie | 26-Homeoffice

Offie ist ein proaktiver Assistent für Menschen, die über einen längeren Zeitraum im Homeoffice sind. Offie hilft dabei, mentale und praktische Probleme, die bei einer Transition von on-site zu Homeoffice auftreten können, zu lösen.

Offie besteht aus zwei Teilen: einer Webapp und einer Slack-Integration. Perspektivisch sind weitere Messenger angedacht.

Nachdem der Nutzer sich in der Webapp registriert hat, wird er durch verschiedene Bereiche geführt und kann jeweils seine Zufriedenheit und die Wichtigkeit bewerten. Sobald er dieses Onboarding abgeschlossen hat, kann er Offie mit wenigen Klicks mit Slack verknüpfen. Nach dieser Verknüpfung werden ihm einmal am Tag, basierend auf seinen gewählten Herausforderungen und Präferenzen, Aufgaben zugesendet. Diese Aufgaben zielen darauf ab, ihn bei der Lösung seiner mentalen und praktischen Herausforderungen im Homeoffice zu unterstützen. Jede Aufgabe lässt sich als erledigt markieren. So wird der individuelle Fortschritt erfasst und der Nutzer kann diesen stets in der Webapp einsehen.

Weitere Informationen zum Projekt

Ladenliebe | 16-Lokale Unternehmen

Der Virus Covid-19 hat das Leben der Menschen verändert und fordert die Gesellschaft heraus. Die geschätzten Umsatzverluste in der Wirtschaft liegen laut Handelsverband Deutschland aktuell bei ca. 1,15 Miliarden Euro pro Tag, was ca. 80 Prozent Verlust durch die Krise bedeutet. Insbesondere kleine Unternehmen stehen dadurch vor einer existenzbedrohenden Situation. Können wir helfen, den Puls unserer Städte und Dörfer zu erhalten?

Wir wollen kleinen Unternehmen jetzt helfen, damit das Leben in Städten und Dörfern lebenswert bleibt. Denn wir lieben diese Läden! Wir haben eine App entwickelt, die es euch ermöglicht, Läden in eurer Umgebung zu finden und eure Lieblingsläden mit Gutscheinen oder auch einer freien Unterstützung vor dem Aus zu bewahren. Wem kommt das zu Gute? Uns allen, denn es geht um nichts Geringeres als unsere Lebensräume und alle, die darin arbeiten. Nie gab es einen mächtigeren Stimmzettel. Zeigt eure Ladenliebe - kauft jetzt ein Stück Zukunft.

Weitere Informationen zum Projekt

#TheNewNormal

Unsere Experten haben Ihnen das Paket #TheNewNormal zusammengestellt. Vom vorbereitenden Resilienz-Check über den Einsatz sicherer Zugänge und Collaboration-Tools für verteilte Teams bis hin zu Ideation-as-a-Service und eingespielten Produktentwicklungs-Teams stehen Ihnen unsere erfahrenen Kolleginnen und Kollegen zur Seite.

X