'
  1. EXXETA
  2. /
  3. Referenzen
  4. /
  5. Smart Factory
Laptop mit entwickelter IoT-Gate­way-Kun­den­lö­sung mit ei­nem Da­ten­spei­cher in der Cloud, in einer cleveren Fabrik

SMART FACTORY

WIE EMAG DIE CHANCEN VON INDUSTRIE 4.0 ERFOLGREICH NUTZT

Contact EXXETA
Sie haben Fragen? Close
Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Markus Fischer
Director
Gerne können Sie uns Ihr Anliegen auch via E-Mail zukommen lassen. Unser Expertenteam meldet sich so schnell wie möglich bei Ihnen.
Mail EXXETA Jetzt Mail schreiben

Viele Industrieunternehmen stehen vor der Herausforderung, Maschinendaten speichern und visualisieren zu wollen. Ziel ist die kontinuierliche Transparenz über den Zustand der Maschine. Ampelsysteme sind dafür selten ausreichend. Mithilfe einer konsistenten Datenbasis können komplexe Probleme ausgelesen und Unregelmäßigkeiten frühzeitig erkannt werden. Wie implementiert man eine solche Lösung trotz heterogener Maschinen- und IT-Landschaften?


Gemeinsam schöpfen wir mit EMAG die Potenziale von IoT und Industrie 4.0 voll aus und heben Prozesse auf das nächste Level.


 

 

Von der Idee zur Datenlösung in 6 Monaten

Unser Kunde EMAG ist Hersteller von Werkzeugmaschinen und hatte weitere Anforderungen: die Nutzung und Integration bestehender Hard- und Softwaremodule, Erweiterbarkeit, Hochverfügbarkeit und Transparenz sowie der Umgang mit hochfrequenten, unstrukturierten und großen Datensätzen. 

In enger Zusammenarbeit mit EMAG designte und entwickelte EXXETA ein IoT-Gateway als zentrale Datenlösung für IIoT-(Industrial Internet of Things)-Anwendungen. Das IoT-Gateway kann in bestehende Infrastrukturen oder mit Erweiterungen als vollständige Lösung eingesetzt werden. Aufgabe des IoT-Gateways ist es, Daten aus Sensoren und Steuerungen von Werkzeugmaschinen auszulesen, mit Big-Data-Technologien langfristig zu speichern, weiterzuleiten, über mehrere Maschinen hinweg zu aggregieren und für Analysezwecke vorzubereiten.

Effizienz messbar steigern

Neben Echtzeit-Erkenntnissen über den Live-Zustand der Maschinen im Werk konnten auch Mehrwerte bei der Optimierung, Planung, Transparenz und Überwachung der Produktionsprozesse gewonnen werden. Das ermöglichte messbare Effizienzsteigerungen und somit sinkende Stückkosten. Über Schnittstellen für Monitoring- und Visualisierungstools können nun die Industrie-PCs und deren Anwendungen überwacht sowie explorativ analysiert und untersucht werden.

Durch eigens entwickelte Andon-Dashboards können Echtzeitdaten und KPIs in der Werkshalle visualisiert werden. 

Zur Flexibilität ist ein Betrieb der jeweiligen IoT-Gateway-Kundenlösung mit einem Datenspeicher in der Cloud, aber auch komplett On-Premises, möglich.

Vorteile im Überblick

Stückzahl-Vorhersage

Transparenz der zu erreichenden Stückzahl bis zum Schichtende

Taktzeit-Überwachung

Überwachung von Taktzeiten und Erkennung von Anomalien

Smart Tool Change

Planbarkeit und Priorisierung von Werkzeugwechseln

OEE

Detaillierte Überwachung und Analyse der Produktionseffizienz (OEE)

Health Check

Vorausschauende Instandhaltung von Drehmaschinen Dank KI

Unser Wertbeitrag

Als zukunftsorientiertes Unternehmen mit umfassender technischer und fachlicher Expertise in den Themen Smart Factory, Data-driven Company, Cloud und IoT unterstützt EXXETA bei der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle und Konzepte sowie bei Lösungen zur Vernetzung von Werkzeugmaschinen. Im Projekt mit unserem Partner EMAG zeichneten wir verantwortlich für die gesamte Konzeption der Softwarearchitektur, die Implementierung sowie die Anbindung an die bestehenden EMAG-Systemlandschaften.

Auf Basis eines generischen Datenschemas haben wir gemeinsam mit EMAG eine Lösung zur Erfassung, Übertragung und Speicherung hochperformanter großer Datenmengen entwickelt. Für die Visualisierung sorgt ein Andon-Dashbord, das die Daten in Echtzeit darstellt. Zusätzliche Schnittstellen ermöglichen es, Daten abzugreifen und für Analysezwecke zu transformieren. Über einen Installer und Updater können mehrere IoT-Gateways von zentraler Stelle aus mit benötigten Anwendungen bespielt und Updates durchgeführt werden.

Auf diese Weise haben wir eine Predictive-Maintenance-Plattform geschaffen, die das Monitoring aller Maschinen und Anwendungen und die Nutzung der daraus entstehenden Daten möglich macht. Unser agiler Ansatz erlaubt es, die Lösung mit unserem Partner EMAG kontinuierlich und iterativ-inkrementell weiterzuentwickeln.

Diese Technologien kommen zum Einsatz

  • Ringspeicher-Verfahren

  • Verarbeitung von Daten aus Maschinensteuerungen, Sensoren oder Files (CSV, JSON, XML, Binaries)

  • Automatisierung von Messfahrten

  • M2M-(Machine to Machine)-Netzwerk-Protokoll MQTT

  • unterschiedliche Integrationsebenen (Maschine, Werksserver, Cloud)

  • Aggregation und Analyse von Daten einzelner Maschinen und ganzer Linien

  • Datenformat ermöglicht Interoperabilität und Eindeutigkeit der Datensätze

  • Einsatz von standardisierten Schnittstellen und Technologien wie z. B. REST, MQTT, OPC-UA etc.

Unser Kunde

Die EMAG Gruppe gehört zu den wenigen Herstellern von Fertigungssystemen, welche die gesamte Prozesskette von der Weich- bis zur Hartbearbeitung abdecken können. Durch den Zugriff auf ein sehr breites Technologiespektrum realisiert EMAG komplette Prozessketten in den Bereichen Getriebe-, Motoren- und Fahrwerkskomponentenfertigung sowie auch im Non-Automotive Sektor. Mehr Informationen auf www.EMAG.com


Profitieren auch Sie von unserer langjährigen Expertise im Bereich IoT und nutzen Sie die Vorteile von Industrie 4.0. Wir beraten Sie gerne zu Ihren spezifischen Herausforderungen.


 

Sprechen Sie uns an

Markus Fischer, Director bei EXXETA AG

Markus Fischer

Director

+49 162 295 95 38

Mail Kontakt